Die Blutegeltherapie als wirkungsvolle Ergänzung in der heutigen Medizin

Die Hirudo-/ Blutegeltherapie – ein traditionelles Heilmittel in der modernen Medizin.
Die Blutegeltherapie gehört zu den ältesten Heilmethoden der überlieferten Medizingeschichte. Bereits die Aegypter der Pharaonenzeit kannten die heilende Wirkung der Blutegel. Die Blutegeltherapie fand weite Verbreitung in der „Volksmedizin“, wurde aber auch bald unverzichtbarer Bestandteil der wissenschaftlichen Medizin und erlebte durch die moderne Naturheilkunde in den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts eine internationale Renaissance. Während man früher die Wirksamkeit der Blutegelbehandlung auf den Blutentzug (Aderlass) zurückführte, ist dieser Aspekt heute zweitrangig. Mit den Analysemethoden der modernen Medizin konnten die Wirkstoffe, die der Blutegel beim Saugen abgibt, als entscheidendes Therapieprinzip identifiziert werden. Der Blutegel ist somit eine biologische Apotheke mit einer Reihe von Wirkstoffen, die auch in Arzneimitteln der Schulmedizin zum Einsatz kommen. Die natürliche Wirkstoffkombination des Blutegels ist jedoch einzigartig. Diese Wirkstoffe helfen bei einer Vielzahl von Erkrankungen mit Durchblutungsstörungen oder schmerzhaften Entzündungen in den Gelenken oder im Rückenbereich. Blutegel sind als Fertigarzneimittel eingestuft und unterliegen den gleichen Anforderungen an Sicherheit, Qualität und Wirksamkeit, die an alle zulassungspflichtigen Arzneimittel gestellt werden.

Die medizinische Blutegeltherapie kann bei einer grossen Anzahl von Beschwerden angewendet werden:

  • Arthrose in grossen und kleinen Gelenken ( z.B. Kniegelenk, Schulter, Daumen –und Fingergelenke u.a.)
  • Gelenkentzündungen, akute und chronische Entzündungen der Haut, Schleimbeuteln, Sehnen, Muskeln usw. (z.B. Arthritis, Gicht, Tennisarm, Schleimbeutelentzündung, Kalkschulter, Carpaltunnel u.a.)
  • Rheuma, Weichteilrheuma (Fibromyalgie), Muskelverspannungen
  • Nervenschmerzen, Gürtelrose (Herpes zoster), Kopfschmerzen
  • Nacken-/Rückenschmerzen, Bandscheibenvorfall
  • Durchblutungsstörungen, schlecht heilende Wunden, Angiopathie, Ulcus cruris
  • Tinnitus, Hörsturz, Schwindel
  • Venenentzündung, Krampfadern, Besenreiser, Thrombosen
  • und andere

Literaturhinweis: Die Blutegeltherapie / Wissenswertes für Patienten zur Hirudotherapie von Dominique Kähler Schweizer, S. Magdalena Westendorff

 

Datum: auf Anfrage
Ort: auf Anfrage